FREIE PLÄTZE: keine freien Plätze / aktualisiert 11/22

Mein Bild vom Kind

Mein Bild vom Kind

  • Jedes Kind ist von Geburt an ein einzigartiger, vollwertiger Mensch mit individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Begabungen und Wahrnehmungen. Sie fühlen, sehen, denken und äußern sich, jedes auf seine Art
  • Kulturelle und gesellschaftliche Verhältnisse sowie die familiären Bedingungen tragen zu der Einzigartigkeit und Besonderheit des Kindes bei. Kinder sind neugierig, kreativ und haben eine große Gestaltungslust
  • Sie wollen die Welt erkunden, begreifen, fühlen, ertasten und verstehen. Jedes Kind hat Talente, die gefunden und gefördert werden sollten
  •  Denn Kinder, die ihre Fähigkeiten entdecken, entwickeln und einsetzen, tanken Selbstbewusstsein und haben Freude am Lernen
  • Um sie in ihrem Wesen, ihren Begabungen und ihrer Persönlichkeit zu stärken, muss ich als Tagesmutter meine Bedürfnisse und Einstellungen zu ihrem Tun und Handeln reflektieren und hinterfragen
  • Die Achtung des Kindes als individuelles Subjekt mit all seinen Begabungen, Gefühlen, Fähigkeiten und seinem Temperament ist der Ausgangspunkt meiner pädagogischen Arbeit. 
  • Dabei achte ich auf die individuelle Entwicklung der Kinder und ihren Entwicklungsstand. Sie sollen bei mir weder das Gefühl der Unter- noch der Überforderung haben. 

Erziehungsvorstellung

Wie auch bei meinem eigenem Kind lege ich meinen Schwerpunkt auf bindungs- bzw. bedürfnisorientierte Erziehung. So ist es mir wichtig eine gute Bindung zu den Tageskindern aufzubauen. Dazu gehört auch eine sanfte Eingewöhnung in Begleitung einer Hauptbindungsperson. Denn nur durch eine sichere Bindung erlebt das Kind das Vertrauen, die Geborgenheit und Sicherheit, die es braucht, um sich gut entwickeln zu können. Bedürfnisorientiert soll hier nicht als Verwöhnen verstanden werden. Es ist vielmehr die tiefe Überzeugung, ein Kind als vollwertigen kleinen Menschen anzusehen, dessen Bedürfnisse genauso wichtig sind wie die eigenen. Denn es geht darum, die Bedürfnisse unserer Kinder ernst zu nehmen und so gut wie möglich zu erfüllen. 


Grundlage meiner Arbeit ist die bindungs- und bedürfnisorientierte Pädagogik.

Kinder brauchen vor allem Zuwendung, Geborgenheit und das Gefühl, gesehen zu werden. Jedes Kind ist einzigartig und wird mit seinen Bedürfnissen ernst genommen.

Bedürfnisse eines Kindes können sein:

  • Das Bedürfnis des Kindes nach sicherer Bindung ist das grundlegend Wichtigste
  • Das Kind darf schlafen, wenn es müde ist.
  • Es bekommt zu essen und zu trinken, wenn es hungrig oder durstig ist.
  • Seinem Bedürfnis nach Rückzug wird nachgekommen.
  • Seinem Bedürfnis nach Entdeckung seiner Welt werden genügend Anregungen geboten.
  • Seinem Bedürfnis, sich als soziales Wesen zu erproben, wird nachgekommen, indem ihm zugetraut wird, Freundschaften zu entwickeln, mit Konflikten umzugehen, seinen Wünschen Ausdruck zu verleihen.

Jedes Kind wird von mir angenommen, so wie es ist, und in seiner individuellen Entwicklung unterstützt. So kann es wertvolle Erfahrungen machen und seine Persönlichkeit entfalten.